Dringende Frage zum Protomelas Auge

Willkommen im African Cichlids Forum

Wir beschäftigen uns überwiegend mit den Buntbarschen und Welsen aus Afrika
hier geht es um deren Haltung, Zucht und Pflege.
Es werden aber auch weitere Themen rund um die Aquaristik behandelt.
Wenn ihr dieses Forum in vollem Umfang nutzen wollt, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist sowohl völlig kostenfrei, als auch unverbindlich und ermöglicht euch die aktive Teilnahme am Forengeschehen, wie Bilderansicht und das Erstellen eigener Beiträge.
Als Gäste habt ihr trotzdem zugriff auf unsere Beiträge und könnt diese Lesen, nicht wie in vielen anderen Foren wo ihr euch erst registrieren müsst. Wir würden uns dennoch über ein Registrierung und aktive Mitarbeit im ACF freuen.
Wir freuen uns über jeden neuen User der hier aktiv mitmachen möchte!

Das African Cichlids Forum Team


  • Hallo zusammen,


    Ich hätte eine frage zu unserem Protomelas Taiwan Reef, vielleicht hat ja jemand von euch einen Tip.


    Unser Protomelas hat seit 2 Tagen etwas am rechten Auge.


    Es ist trüb und wie ein Kegel nach außen gewölbt. Es sieht eigentlich wie eine Verletzung aus. Unter der trüben Schicht bewegt sich das Auge jedoch normal.


    Er verhält sich ansonsten ganz normal, lebhaft und frisst auch ganz normal. Es sind auch sonst keine anderen Fische "betroffen".


    Ist es möglich das sich die trübe Schicht wieder ablöst und das Auge darunter gesund ist?



    Danke im voraus.

  • Hallochen,


    sicherlich gibt es dafür ein "Mittelchen" müßtet Ihr mal googeln.
    Ich hatte mal etwas ähnliches, hab dann Kaliumpermanganat ins Becken gekrümelt. Wasser wird etwas Lila, vergeht aber wieder und schadet den Fischen nicht.
    Das Zeugs wurde früher u.A. zur Behandlung gegen Fußpilz angewandt. :)

  • Hallo
    Hatte das mal bei nem Altum skalar
    Das hört sich schwer nach nem klotzauge an.
    Das meist nen bakterieller Erreger.
    Das musst du schnell behandeln sonst geht das nicht weg. (Hab ich gelesen)
    Mittel dagegen gibts in jeden Zooladen kostet auch nicht die Welt.


    Solltest in evntl in ein separates Becken zur Behandlung setzten

  • Hi,


    Für mich klingt das nach einer harmlosen verletzung der äußeren Schleimhaut, sowas kann schon mal vorkommen.


    Um das zu behandeln sind solange es sich nicht infiziert hat keinerlei Medikamente notwendig.
    Man sollte jedoch auf eine gute Wasserhygiene achten und ggf. Mal einen zusätzlichen großen Wasserwechsel machen.
    Außerdem kann man durch aufsalzen (3g Salz pro Liter) die Schleimhautproduktion ankurbeln, auch das trägt zur Genesung bei.
    In der Regel hat sich so etwas dann nach etwa einer Woche erledigt.


    VG Sven