Fragen zum Steatocranus casuarius, Aquariumeinrichtung

Willkommen im African Cichlids Forum

Wir beschäftigen uns überwiegend mit den Buntbarschen und Welsen aus Afrika
hier geht es um deren Haltung, Zucht und Pflege.
Es werden aber auch weitere Themen rund um die Aquaristik behandelt.
Wenn ihr dieses Forum in vollem Umfang nutzen wollt, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist sowohl völlig kostenfrei, als auch unverbindlich und ermöglicht euch die aktive Teilnahme am Forengeschehen, wie Bilderansicht und das Erstellen eigener Beiträge.
Als Gäste habt ihr trotzdem zugriff auf unsere Beiträge und könnt diese Lesen, nicht wie in vielen anderen Foren wo ihr euch erst registrieren müsst. Wir würden uns dennoch über ein Registrierung und aktive Mitarbeit im ACF freuen.
Wir freuen uns über jeden neuen User der hier aktiv mitmachen möchte!

Das African Cichlids Forum Team


  • Hallo liebe Afrika-Cichliden Freunde,
    nach dem wir uns ein weiteres Aquarium angeschafft haben (Juwel 250Liter) war ich lange Zeit auf der Suche nach dem perfekten Besatz, was sich als schwieriger gestaltet als gedacht, da unser Aquarium zu klein ist und mein Mann Anfangs ein Amazonasbecken wollte, dann habe ich die Steatocranus casuarius gefunden und nach einiger Recherche was ich so begeistert von diesen Fischen das mein Mann auch einverstanden war. Nun stellen sich mir jedoch einige Fragen und ich hoffe Ihr, als Experten, könnt mir da weiterhelfen.
    1. Ein dunkler Bodengrund wird bei den Steatocranus casuarius empfohlen, jedoch haben wir eher helle, feine Kiesel, kann man diesen mit dunklen Kieseln mischen um einen dunkleren Grund zu bekommen oder reicht das nicht aus?
    2. Ist bei der Grösse des Beckens ein paar ideal oder sind eher 2 Paare zu bevorzugen?
    3. In dem Becken befindet sich noch ein alter, grosser Antennenwels, könnte es zu Problemen kommen, da oft zu lesen ist das auf andere Bodenbewohner zu verzichten ist.
    4. Welche Fische würdet ihr als "Beifisch" empfehlen, ich dachte da an Normans Leuchtaugenfisch oder gibt es noch eine gute Alternative?
    5. Die Aquariumeinrichtung sieht folgendermaßen aus: Bodengrund - feine Kiesel , rechts eine riesen Wurzel mit verschiedenen Höhlen und aufgebundener dickblättrigen Planze, in der Mitte befindet sich nur im Hintergrund eine Valisnera und Rechts ist ein Steinhaufen, gestapelt und verkeilt, so das er mehrere Höhlen bietet.
    Gibt es etwas auf das ich achten muss oder verbessern?
    6. Vllt . kommt jmd. aus dem Raum Dresden und weiß wo es gute, gesunde Steatocranus casuarius gibt, leider bin ich bei Privatangeboten nicht fündig geworden.


    Ohje so viele Fragen aber vllt. nimmt sich jmd. die Zeit um sie zu beantworten, ich möchte ja nur das perfekte Aquarium für die kleinen Barsche.
    Lg kalinde smilie_tier_153

  • Hallo,


    wenn du ein paar findest würde ich direkt ein paar nehmen. Ansonsten einfach eine Gruppe von 5-6 Tieren damit sich ein paar finden kann. Beckeneinrichtung finde ich vom lesen her in Ordnung. Bodengrund am besten nehmen was gefällt. Macht halt jeder anders. Aber wenn er dunkler sein soll laut den Erfahrungen würde ich schon einen etwas dunkleren nehmen.

  • Hallo Anne,


    ich hatte im anderen cichlidenforum schon geschrieben! Einiges hat ja Cichlidenschmidt schon beantwortet.
    Das mit den Antennenwels sollte klappen, hat bei mir auch funktioniert.
    Sie mögen Strömung! Ich habe bei mir in Bodennähe einen Tunze Powerhead, der über den Kies bläßt.
    Als vergesselschafter kannst du Salmler nehmen oder halt Killifische, wie die normanis.
    Die normanis werden gefressen! Ich würde da eher Procatopus aberans empfehlen. Du kannst ja auf meiner Website nachgucken, da geht es um Kilifische, Westafrikanische Cichliden und Welse.


    http://killifische-bs.jimdo.com/


    Tschau
    Marvin

  • Hallo, vielen Dank für die Antworten ! Konnte mich kurzzeitig aus irgendeinem Grund nicht anmelden und habe es auf einem weiteren Forum nochmal beschrieben da sich in der Zwischenzeit schon einiges getan hat. Von den Leuchtaugenfisch sind wir auch abgekommen da mein Mann zu kingosalmlern tendiert aber ich werde mich auf jeden Fall über deine Empfehlung belesen . Der Kies ist ausgetauscht und mein Mann wollte auch das Becken neu gestalten .

  • Nicht nur helfen diese den Fischen und geben ihnen ein authentischeres Lebensgefühl.

    Hallo Sabrina,


    In 99% der Fälle gibt es in den natürlichen Habitaten keine oder nur sehr wenige Pflanzen. Und grade da,wo die Steatocranus herkommen, gibt es keine Wasserpflanzen. Daher wäre es viel authentischer keine Pflanzen einzusetzen.
    Allerdings ist es den meisten Fischen relativ egal, solange der Rest passt.