Wasser nicht ok nach wasserwechsel

Willkommen im African Cichlids Forum

Wir beschäftigen uns überwiegend mit den Buntbarschen und Welsen aus Afrika
hier geht es um deren Haltung, Zucht und Pflege.
Es werden aber auch weitere Themen rund um die Aquaristik behandelt.
Wenn ihr dieses Forum in vollem Umfang nutzen wollt, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist sowohl völlig kostenfrei, als auch unverbindlich und ermöglicht euch die aktive Teilnahme am Forengeschehen, wie Bilderansicht und das Erstellen eigener Beiträge.
Als Gäste habt ihr trotzdem zugriff auf unsere Beiträge und könnt diese Lesen, nicht wie in vielen anderen Foren wo ihr euch erst registrieren müsst. Wir würden uns dennoch über ein Registrierung und aktive Mitarbeit im ACF freuen.
Wir freuen uns über jeden neuen User der hier aktiv mitmachen möchte!

Das African Cichlids Forum Team


  • Hallo zusammen,


    am Wochenende lief es nicht sehr gut. habe ein paar Tote Tropheus und tanganjikaclowns aus den Becken gefischt ;(;( . Ursache unklar, betraf nur die Becken die ein paar tage zuvor einen Wasserwechsel hatten. Habe gleich nochmal nenn ww gemacht und Medikamente eingesetzt. Ein teil der Tiere hatten auch einen dicken Bauch bekommen. Im Moment sieht es wieder gut aus :)

  • ... schöne Scheisse.


    Ich hatte mir vor Jahren mal paar richtig geile/teure Stämme Cyprichromis und Xenotilapia aufs Kreuz gelegt.
    Hier war die Ursache Kolibakterien.


    Am Tag nach dem Wasserwechsel kam es im Radio und die Feuerwehr ist durchs Ort gefahren und hat Durchsagen gemacht.


    Was ich die letzte Zeit öfter feststellen muss ist das hier öfters stark gechlort wird.


    Ich lass seit Jahren erst mal paar Liter Wasser weg laufen - wenn gechlort wird dann riecht man das und der WW wird dann eben verschoben.

  • hallochen,


    das ist wirklich ärgerlich...


    ja, das mit dem Stadtwasser ist sicherlich hin und wieder ein Problem. Keiner weiß, was die Vollpfosten das reinkippen.
    Da kann ich froh sein, hab n eigenen Brunnen und da wird sich bestimmt nicht viel ändern.

  • Moin,


    dann solltest Du wahrscheinlich öfters mal einen Nitrattest mit dem Brunnenwasser machen, damit Deine Fische nicht wieder beim Wasserwechsel das Becken verlassen wollen - was ja im Endeffekt keinem gefällt.

  • Hallo zusammen,


    es sei noch wichtig zu erwähnen, das die Nitratbelastungen in den letzten Jahren in der Gesamten Bundesrepublik zugenommen hat. Aufgrund der intensiveren Düngung in der Landwirtschaft. und dadurch kommt es zu einem stetigen anstieg von Nährstoffen im Grundwasser :/ Vielerorts liegt der No³ Wert bei ca 50,0mg/l und mehr...eine veränderung oder gar ein Rückgang wird in den nächsten Jahren nicht erwartet, so einige Umweltschutzbeauftragten der Bundesregierung :thumbdown:


    DCG-Nr. D31 6007

    Betrieblicher Fachkundenachweis


    Sachkundenachweis nach §11 TierSchG

    Sachkundenachweis nach §50 AMG




    lieben Gruß


    Torsten

  • Hallo Torsten,



    da bleibt dann wahrscheinlich nur, Regenwasser zu sammeln, das dann mit dem Leitungswasser zu vermischen und eventuell das Wasser aufzuhärten.


    Ist natürlich nur möglich, wenn man einen Garten für das ganze Gedöns hat ...