Frage zu Aulonocara spec.”Safran”

Willkommen im African Cichlids Forum

Wir beschäftigen uns überwiegend mit den Buntbarschen und Welsen aus Afrika
hier geht es um deren Haltung, Zucht und Pflege.
Es werden aber auch weitere Themen rund um die Aquaristik behandelt.
Wenn ihr dieses Forum in vollem Umfang nutzen wollt, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist sowohl völlig kostenfrei, als auch unverbindlich und ermöglicht euch die aktive Teilnahme am Forengeschehen, wie Bilderansicht und das Erstellen eigener Beiträge.
Als Gäste habt ihr trotzdem zugriff auf unsere Beiträge und könnt diese Lesen, nicht wie in vielen anderen Foren wo ihr euch erst registrieren müsst. Wir würden uns dennoch über ein Registrierung und aktive Mitarbeit im ACF freuen.
Wir freuen uns über jeden neuen User der hier aktiv mitmachen möchte!

Das African Cichlids Forum Team


  • Aulonocara spec.”Safran” Was es so alles gibt, habe ich noch nicht gehört.


    Aber Hybriden aufzuhalten geht nicht mehr, wie schon gesagt Geldgier, und was machbar ist wird auch gemacht.



    Es kommt noch besser



    Nun ist es soweit: Chinesische Wissenschaftler klonen Menschen

  • Klar ist es wichtig , dass uns reine Stämme erhalten bleiben .
    Aber solange man Hybriden auch als Hybriden verkauft und nicht rein bezeichnet , finde ich das Ok.


    Wer sagt , denn das im Malawisee keine Hybriden gibt ?
    Nur durch solche Kreuzungen können neue Farbformen entstehen .


    Ich würde auch keine Jungfische aus Gesellschaftsbecken als rein verkaufen bzw abgeben .

  • Klar ist es wichtig , dass uns reine Stämme erhalten bleiben .
    Aber solange man Hybriden auch als Hybriden verkauft und nicht rein bezeichnet , finde ich das Ok.

    mit dieser Meinung stehst du leider nicht alleine da. Ich finde das die so gerne seriösen Händler solche Tiere gar nicht anbieten sollten.



    Wer sagt , denn das im Malawisee keine Hybriden gibt ?
    Nur durch solche Kreuzungen können neue Farbformen entstehen .

    richtig da kommen dann die neuen Arten auch her, aber das ist nicht mit zwang passiert so wie es hier bei den Hybriden Produktion gemacht wird. Da werden ja unterschiedliche arten extra zusammen gesetzt. Für mich besonders negativ sind verkreuzungen von Nonmbunas mit Mbunas.

    Ich würde auch keine Jungfische aus Gesellschaftsbecken als rein verkaufen bzw abgeben .

    da hast du recht das ist die Gefahr immer zu groß, deswegen züchte ich gezielt nur in Artbecken. NZ aus Gesellschaftsbecken sollten gar nicht erst verkauft werden da die Gefahr immer besteht.

  • Hi,


    Ich bin da ganz bei dir! Sowas sollte man nicht noch unterstützen.
    Die Tiere können sich nicht nur weiter vermehren, sondern tun es auch wahllos mit allem was ihnen „vor die Flinte“ kommt.
    Außerdem werden diese Tiere in der Regel im Alter extrem aggressiv und sind dann kaum noch gesellschaftsfähig.
    Und überlegt vielleicht auch mal wie viele Tiere im Klo landen bis das entsprechende „Zuchtziel“ erreicht ist weil sie diesem eben nicht entsprechen....


    Und das was ich im Netz an Bildern zu dem gesuchten Tier finde kommt nicht im Ansatz an einen schönen Auloncara sp. „Stuartgranti Maleri“ Maleri ran, den wir in der Anstieg bereits finden ohne dass da jemand Gott spielen musste.


    VG Sven