Beiträge von Thomas B.

Willkommen im African Cichlids Forum

Wir beschäftigen uns überwiegend mit den Buntbarschen und Welsen aus Afrika
hier geht es um deren Haltung, Zucht und Pflege.
Es werden aber auch weitere Themen rund um die Aquaristik behandelt.
Wenn ihr dieses Forum in vollem Umfang nutzen wollt, ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist sowohl völlig kostenfrei, als auch unverbindlich und ermöglicht euch die aktive Teilnahme am Forengeschehen, wie Bilderansicht und das Erstellen eigener Beiträge.
Als Gäste habt ihr trotzdem zugriff auf unsere Beiträge und könnt diese Lesen, nicht wie in vielen anderen Foren wo ihr euch erst registrieren müsst. Wir würden uns dennoch über ein Registrierung und aktive Mitarbeit im ACF freuen.
Wir freuen uns über jeden neuen User der hier aktiv mitmachen möchte!

Das African Cichlids Forum Team


    Hier mal schnell einen Zeolith Filter gebastelt....

    Bauzeit unter 15 min.

    Wir brauchen nur eine leere Dose Fischfutter.

    Entweder einen Sprühstein oder einen wie in meinem Projekt 30 cm Sprühschlauch.

    Die Löcher in den Deckel bekommt man leicht mit Akkuschrauber mit Bohrer oder Durchschlageisen hin.

    ja und 2 Luftpumpen, eine für den Dauerbetrieb und eine gekoppelt mit einer Zeitschaltuhr um alle ( Beispiel 4 Std für 5 min in betrieb zu haben )

    Da die Dose nun für Höhere Aquarien zu klein ist, einfach einen Luftheber mit entsprechender Höhe einstellen, oder auf eine Stein stellen.

    ich denke mal ein gut 1 Liter filter reicht locker für ein 200 Literbecken.

    fertig ist.

    Dateien

    • 01.jpg

      (1,61 MB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03.jpg

      (658,95 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04.jpg

      (800,5 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 05.jpg

      (677,81 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 06.jpg

      (1,09 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 07.jpg

      (1,23 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 08.jpg

      (1,2 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 09.jpg

      (1,3 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 010.jpg

      (1,36 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 011.jpg

      (1,4 MB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 012.jpg

      (557,89 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 013.jpg

      (559,4 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    "Torfkanister" für den Küchentisch


    hallo, ja wer mal schnell Wasser mit geringem PH Wert braucht findet hier eine einfache Anleitung.

    Gebraucht wird hier nicht sehr viel.


    Und man kann es wirklich in der Küche machen.


    Zunächst einen 5 Liter Eimer, in dem man mittig im Boden viele Löcher bohrt.

    Nun ein 10 Liter Eimer oder größer, ich nehm einen 30 Liter Behälter.

    Jetzt braucht man noch etwas, was man auf den 10 Liter Eimer auflegt, damit der 5 Liter Eimer da guten Stand hat.

    Ich nehme solch Plastebeschichtetes Gitter, hier gut geeignet ausgediente Kühlschrankböden.

    Wer kein hat, bekommt man sicher im Wertstoffhof für umsonst.

    ja und nun aus einer 5 Liter Destiliertes Wasserflasche einfach den Boden abschneiden.

    Nun oben am Ausguss in die Öffnung Filterschwamm reinfummeln.

    Dann weitere Filterschwämme möglichst dicht in die Flasche stopfen.

    Zum Schutz hab ich auch Filterflies und Gaze mit eingelegt.

    Und jetzt bis auf etwa 5-8 cm Torf auffüllen.


    ich hab hierfür : Humus-Torf 60l Schwarzmoortorf lockert und lüftet den Boden Naturprodukt Humus

    genommen Preis unter 14 ,-Euro

    Und nun kann man selbst aus hartem wasser relativ weiches filtern,

    Anwendung und gebrauchte Mengen muß man selbst austesten.

    Mit geschätzen 3-4 Liter Torf filtere ich ca. 100 Liter mit Wasserwechsel in ca. 2 Std.

    Ich filtere Leitungswasser aus der Wand und auch Regenwasser mit dieser Methode.


    Nun hat man später als Nebenprodukt diese Torf "Matschpampe" die man im Eimer trocknen kann und später mit im Blumentopf oder Garten weiter verwenden kann. Also nix wird weggeworfen man hat nur etwas Arbeit.

    Meine Welse kommen mit diesem gefilterten Wasser gut klar.

    Auch gut für Amibecken geeignet.

    Dateien

    • k-1.jpg

      (206,25 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • k-2.jpg

      (310,85 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • k-3.jpg

      (89,37 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • k-4.jpg

      (315,18 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • k-5.jpg

      (95,12 kB, 0 Mal heruntergeladen)

    Ja, wie man sich bei den Kleinen verschätzen kann, die Ersten waren 71ups und der neue Wurf definitiv noch mehr.

    Hier mal paar nich so gute Bilder....

    Dateien

    • 1.jpg

      (42,5 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (37,91 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (36,48 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (40,38 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo,

    ja, meine letzten waren vom 31.12. ca 45 Stück

    Und am 20 01 schon wieder Neue, geschätzt 50 Stück

    Finde die Abstände ganz schön kurz.

    Aber sieht echt zum piepen aus, wenn ca. 30 Minniwelse an einer Zucchini Scheibe raspeln.:)

    Moin Maggi,

    sieht echt toll aus Dein Becken.:thumbup:

    Habe auch in Einem Artbecken 10 L333 zu schwimmen, da muß nachts immer ganz schön aktion im Becken sein, so wie die Kies schaufeln:)

    Moin Lukas,

    ich würde so mit 6-8 Tiere starten, Becken so 100 x 40 x 40 cm und zunächst nur als Artbecken.

    Wurzeln rein Verstecke bauen, wie Tonröhren, Bodengrund rund, oder Plasteummantelt. und regelmäßig auch Gurke und Zucchini geben. Dann sollte der Nachzucht nichts im Wege stehen.

    hallo,


    hab die Kleinen jetzt in einem 12 Literbecken gesetzt,

    und doch mehr als ich dachte, sind so 45 Stück jetzt so 15-20 mm

    Dateien

    • 1.jpg

      (407,63 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (394,82 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • 3.jpg

      (466,92 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ich glaub, je weniger man selbst da zu tut umso besser wird das mit der Nachzucht.:)

    Dann nur etwas übel, die Kleinen zu fangen, erinnert anner Komplett Leerung....:P

    Aber die 144 oder LDA 16 überhaupt kein Problem inner Nachzucht.

    Da sollten dann Artbecken sein .....sonstsmilie_tier_153

    ja, Tom hab da keine Angst mehr. bei den gelben damals hab ich mich um nix gekümmert, die ham sich vermehrt wie Karnickel, würden diese sicher auch machen, will jetzt aber ne Zuchttruppe zusammen basteln...

    Ja, das Gelege ist dann in den Eimer gegangen sie haben sich nicht weiter entwickelt.....:(

    Heute habe ich die nächsten dann raus geholt, aber erst zu dem Zeitpunkt, wo sie den Dottesack aufgemampft hatten. Er war etwas böse, hat mir die Röhre dann aber gegeben:)

    hoffe, das das Diesmal besser wird. Die meisten sind noch in der Röhre einer kam schon raus.

    Komplett ausgebildet etwa 12 mm lang und hat sogar gefuttert.

    Habe etwas Artemia nauplien und völlig klein gemahlenes Spirulina rein getan.

    An der Stelle Vorsicht, auch wenn se klein sind, nicht über füttern.

    Ansonsten Heute....smilie_trink_068

    Das ACF wünscht Allen Mitgliedern einen guten Rutsch ins neue Jahr.smilie_trink_068

    Und ein frohes und gesundes 2020 und weiterhin viel Spaß und Freude an Unserem Hobby.

    Mit Hoffendlich reger Beteiligung im neuen Jahr.:ANGELN:

    Moin,

    hab das nur aus langer Weile zusammen gebastelt, Und wollte auch kein Geld dafür ausgeben, sondern nur mit Zeugs, was ich zu Haus rumliegen hatte. da ich nur blaue Schwämme hatte, hab ich eben Diese genommen:)

    Die Filter lagen auch noch rum, und die beiden kleinen arbeiten jetzt effektiver.

    Ja und wenn es funktioniert, ist mir völlig egal wie das aussieht, Könnte noch ne Schieferplatte vorstellen....aber warum, ist n Zuchtbecken und steht nicht im Wohnzimmer und die Dinger sollen keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.:BIGGI:

    5 Liter Kanister für Destiliertes Wasser,


    ja und was macht man damit ?

    Hab dann vor lauter langer Weile mal n Innenfilter gebastelt. Vorteil bei Diesem, man kann hier auch Garnelen einsetzen.

    Optisch natürlich Geschmackssache.:)


    Also vorn, wo das Ettiket ist mit n Kuttermesser so 14 cm mal 14 cm ein Loch rausgeschnitten.

    Und oben über der Öffnung 2 Löcher für den Ausfluß eingeschnitten.

    Nun 2 Kleine Innenfilter rein, Stromkabel oben aus der Öffnung gezogen zwischen den Zwei Filtern einfach Filterschwamm rein, damit sie besser stehen.

    Und nun eine 5 cm dicke Filtermatte reingefummelt, natürlich größer geschnitten, damit alles dicht ist.

    Und nun zur Stabilisation noch um die ganze Pulle ein Kabelbinder gezogen.

    Und fertig.:)


    Die zwei Innenfilter bekommt man für 5 Euro zu kaufen, machen jeweils 300 Liter / Std.