Besatzfrage für 450L

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatzfrage für 450L

      Hallo zusammen,
      so wie es ausschaut bekomme ich bald wieder Platz in meinem Becken. Diesmal möchte ich jedoch nicht auf Fachkundigen Rat verzichten und frage mal vorher hier in die Runde:

      Ich habe ein 450L Eckaquarium mit folgendem Besatz:
      2 Otopharynx tetrastigma (1M/1W)
      2 Aulonocara Lwanda
      (1M/1W)
      2 Aulonocara Red Rubin(1M/1W)
      2 Hemichromis bimaculatus (1M/1W)
      4 Labidochromis Yellow (1M/3W)

      Ich möchte (eigentlich) nicht züchten, da mir hierfür das Wissen und der Platz fehlt. Ich möchte einfach ein schönes Becken mit einer gewissen Artenvielfalt. Auch möchte ich meinen jetzigen Besatz nicht unbedingt großartig verändern. Die Lwanda's und die Tetrastigma's sollten auf jeden Fall drinnbleiben....

      Folgende Fische könnte ich mir beispielhaft in dem Becken noch vorstellen

      - Cynotilapia afra "cobue"
      - Pseudotropheus zebra pyrsonotus "Eccles Reef"
      - Pseudotropheus demasoni

      - Pseudotropheus elongatus "Neon Spot" Ruarwe
      - Pseudotropheus msobo "Lundo Island"


      Freue mich auf eure Vorschläge



      Gruß
      Boris
    • Hallo Boris,

      jetzt sitze ich am Rechner und kann endlich mal auf deine Frage antworten. Also ich würde wenn du eh schon nonmbunas hast auch bei denen bleiben und so wie du geschrieben hast den oberen Besatz wählen. Ich persönlich würde aber mehr Damen setzten, also 1/2 oder 1/3.

      Mbunas würde ich nicht mit hinzu setzen, geht meist nicht gut. Die Yellows sind ja ok, aber es ist drauf zu achten das diese nicht Verfetten :D
      Gruß Tom
    • hallo boris,

      meine meinung ist das die hemichromis bimaculatus nicht in ein malawibecken gehören.es sind offenbrühter und sie können sehr aggeressiv sein,wenn sie ihre jungen beschützen und durchs becken führen.setze lieber noch ein nonmbuna art dazu.

      mein vorschlag wäre: sciaenochromis fryeri iceberg 1/2
      otopharynx tetrastigma 1/2
      aulonocara lwanda 1/2
      aulonocara red rubin1/2
      labidochromis yellow 1/3
    • Da du die Frage im malawi Board auch gestellt hast, antworte ich dir hier nochmal. ;)

      Niemals mbuna und Nonmbuna auf Dauer zusammenhalten da beide Arten völlig verschiedene Ansprüche an der Einrichtung sowie am Futter haben, desweiteren setze niemals mehrere aulonocara Arten zusammen dort ist die hybridisierung schon sicher.

      Gesendet von meinem HTC Sensation mit Tapatalk 2
    • Hallo Chris,

      was machste denn wenn da doch Tiere durchkommen und die durch Irgendeinen Zufall in den Umlauf kehren ?
      Also wenn man das Risiko vermeiden könnte sollte man es auch tun. Aber das nur als Tipp am Rande ;)