Nano Meerwasserbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Tom,

      die einzigen Garnelen die für diese NanoRiffcube´s geeignet sind, sind Lysmata kuekenthali und Lysmata seticaudata Beckengrösse mind. 50ltr. alle anderen sollten erst ab 100ltr. gehalten werden...aber auch die Periclimenes pedersoni ist eine sehr ansprechend gefärbte Garnele....da musst du schauen was du möchtest :D


      DCG-Nr. D31 6007

      Betrieblicher Fachkundenachweis

      Sachkundenachweis nach §11 TierSchG

      Sachkundenachweis nach §50 AMG



      lieben Gruß

      Torsten
    • Servus,

      mein Nachbar hat so a ca. 20-l-Teil, des schaut scho beeindruckend aus, für das, dass es eher winzig is.
      Der hat aber nur a paar Kilo Lebendgestein reingepackt und geschaut was so rauskommt.
      Des Teil an sich hat schon beeindruckende Farben.
      Grüsse aus der Oberpfalz

      Hermann
    • Ist natürlich auch recht problematisch dien Werte stabil zu halten, so ein Meerwasserbecken ist ja doch nen bisschen anspruchsvoller als unsere Grabenseebecken. Je größerdas Becken deso stabiler das "ökosystem" ich glaube ich würds nicht probieren oder eing´fach nen schönes süßwassergarnelenbecken, da kann man auch tolle sachen zaubern.

      LG Sven
      falls ichs mal vergessen sollte:

      Viele Grüße

      Sven
    • Hallo,
      ich hatte irgendwo mal gelesen das sich das bei Meerwasseraquarien mit der Größe andersrum verhält. Kleine Becken sollen einfacher sein als die großen. Meistens sind diese auch schon komplett mit Eiweißabschaumer etc. Ausgestattet.

      Ich find solche Becken schon schön, so eins könnte ich mir gut in Küche oder Bad vorstellen.

      Viele Grüße
      Boris

      Gesendet von meinem XT910 mit Tapatalk 2
    • Hi Boris,

      Schön auf jeden Fall, das hatte ich auch nicht in Abrede gestellt. Also bin jetzt bei weitem kein Spezialist was den Seewasserbereich angeht aber das es sich bei Meerwasser so verhalten soll das kleinere Becken stabiler sind halte ich für schwachsinn, das hört sich nach einem Gerücht an welches von irgendwelchen geldgeilen Händlern in die Welt gesetzt wurde.
      Das die Becken schon mit allem drum und dran ausgestatt sind glaube sich sogar, ob das dann aber auch ausreichend ist und man entsprechende Qualität für sein Geld bekommt waage ich aber mal zu bezweifeln, ich denke da zahlt man leider mehr für image und Namen als was anderes. Ist doch im Grunde das gleiche wie die "Einsteigersets aus dem Süßwasserbereich, die Technik die dabei ist ist zu 99% Minderwertig und für die Becken entweder unterdimensioniert...

      Aber vielleicht bin ich auch einfach u kritisch...

      LG Sven
      falls ichs mal vergessen sollte:

      Viele Grüße

      Sven
    • Hallo Tom,

      wenn du dich für ein Nano-Riffbecken entscheidest, nimm auf jedenfall erstmal leicht zu haltende, wenig Lichthungrige Leder-und Weichkorallen! Und mind. 2-3 Kg Lebendgestein...nen kleiner Luftbetriebener Eiweisabschäumer von Sander reicht hier völlig aus :smoker:


      Geigete Arten von Leder-und Weichkorallen:

      -Sarcophyton tenuispiculatum

      -Lobophytum sp. 06

      -Sarcophyton sp. 05

      -Capnella sp. 02

      -Klyxum sp. 01 (sehr schön anzusehen)

      -Lobophytum compactum

      -Muricea elongata (muss man regelmäßig stutzen, da diese sehr schnell wächst)

      -Muriceopsis flavida (wächst auch sehr schnell)

      -Pseudopterogorgia acerosa (auch eine schnellwachsene aber schöne Gorgonie)


      ...denke das dürfte erstmal reichen :D


      DCG-Nr. D31 6007

      Betrieblicher Fachkundenachweis

      Sachkundenachweis nach §11 TierSchG

      Sachkundenachweis nach §50 AMG



      lieben Gruß

      Torsten