Besatz in Ordnung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz in Ordnung?

      Hallo zusammen,

      Vielleicht seid ihr so nett und kommentiert bitte meinen Besatz, da ich auch noch blutiger Malawi Anfänger bin und mich die ganzen Tipps mehr verwirren als mich in meiner Meinung zu stärken:
      4 lapi yellow
      5 lapi mbamba bay
      5 aulonocara firefish
      5 sciaenochromis iceberg
      3 pseudo demansoni
      3 pseudo saulosi

      Zu fressen bekommen sie tropical Malawi und tropical spirulina.

      Vielen Dank für euer Feedback!

      Gruß

      Thomas
    • Hallo Thomas,

      erstmal herzlich willkommen im Forum

      Tom30 schrieb:

      3 pseudo demansoni

      sind sehr aggressiv würde ich auf dauer rausnehmen.

      Tom30 schrieb:

      5 aulonocara firefish
      5 sciaenochromis iceberg



      die beiden arten würde ich auch rausnehmen und ein reines mbuna Becken machen. ein Bild von der Einrichtung wäre auch mal nicht schlecht
      Gruß Tom
    • Hi Tom,

      Sciaenochromis fryeri und Firefish benötigen deutlich größere Becken und passen auch sonst nicht zum restlichen Besatz, die sollten in jedem Fall raus.
      Pseudotropheus demasoni sind zum einen futterspezialisten und zum anderen zwar innerartlich extrem aggressiv aber auch äußerst empfindlich für Stress von außerhalb. Diese Tiere sind nur was für Fortgeschrittene und auch nur was für ein reines Artbecken. Diese sollten das Becken ebenfalls verlassen.

      Die beiden Labidochromis Arten sind (trotzdem sie sich nicht sonderlich ähnlich sehen) noch sehr nahe verwandt und es die Wahrscheinlichkeit das es zu unerwünschten Kreuzungen kommt ist sehr hoch, daher sollte man diese nicht gemeinsam in einem Becken pflegen. Zumindest eine der beiden Arten sollte also ebenfalls das Becken verlassen.
      Ansonsten ist das Becken für die Labidochromis und die Pseudotropheus saulosi ok, auch wenn die Steinaufbauten noch deutlich erweitert werden sollten.
      Schade das du nicht vorher mal gefragt hast, das hätte dir solche nachträglichen Eingriffe erspart.
      Aber besser spät als nie ;)
      Die Tiere werden es dir danken wenn du dir unseren Rat zu Herzen nimmst und umsetzt.
      Auch du wirst viel mehr und vor allem länger Freude haben wenn der Besatz harmoniert.

      VG Sven
      falls ichs mal vergessen sollte:

      Viele Grüße

      Sven
    • Hallo zusammen!

      Ich bin auch ein Neuling :)

      habe ein 360 Liter Becken, Nettoinhalt 300 Liter und folgenden Besatz:

      Labidochchromis caerelus (yellow) 2/3
      Labidochchromis Hongi Red Top 2/3
      Labidochchromis Mbamba Bay 2/3
      Pseudotropheus Socolofi 2/3
      Pseudotropheus Saulosi 2/3

      Welse:
      Synodontis Multipunctatus 3 Stück

      Hab schon gehört das es zuviel sei. Es sind noch alles Jungfische.

      Was meint ihr dazu ?

      LG

      Basti
    • Hallo Basti,

      Eröffne am besten ein eigenes Thema mit deiner Frage, so vermischen sich die Themen nicht.

      Vielleicht kann Tom das auch aus diesem Thema auslagern und in eigenständiges verfrachten?

      Deine Frage will ich trotzdem nicht unbeantwortet lassen.
      Um eine konkrete Empfehlung zum Besatz treffen zu können wären noch die genauen Beckenmaße wichtig.
      Für 360Liter ist das was da aktuell schwimmt aber unabhängig von den Maßen zum einen deutlich zuviel und leider auch eine völlig unpassende Zusammenstellung.
      Wie auch schon beim Tom angemerkt sollte man die Labidochromis nicht gemeinsam in einem Becken pflegen. Außerdem ist die Wahl von jeweil zwei Männchen pro Art so ziemlich die schlechteste gewesen die man hätte treffen können, dabei bleibt zu 95% ein Männchen auf der Strecke.
      Entweder man pflegt die Tiere im Harem (1 Männchen mit 3 oder mehr Weibchen) oder sofern es das Becken hergibt eine Gruppe (Mindestens 3 Männchen mit 5 oder mehr Weibchen), da dann die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer ist das ein Tier als Prügelknabe herhalten muss.

      Synodontis multipunctatus sind Gruppentiere und sollten mit mindestens 5 Tieren gehalten werden. Da es sich aber um so genannte Kuckuckswelse handelt sind diese für die Vergesellschaftung mit kleinen Mbunas wie deinen oder insgesamt Cichliden mit kleinen Mäulern ungeeignet da die Brütenden Weibchen sich an den rasch wachsenden jungen Welsen erhebliche Verletzungen zuziehen und letztendlich auch verenden können.
      Auch werden diese Tiere gut 20cm groß und sollten in Größeren Becken gepflegt werden.

      Sorry für die schlechten Nachrichten aber da wurdest du bisher wirklich miserabel beraten...

      Wenn du uns die konkreten Beckenmaße nennst und vielleicht ein Bild vom Becken in der Gesamtansicht einstellst können wir dir aber gerne Tips geben wie das ganze optimieren kannst.

      VG Sven
      falls ichs mal vergessen sollte:

      Viele Grüße

      Sven
    • Hallo Sven,

      Maße vom Aquarium: 120 x 60 x 50

      Die Fische habe ich von Stefans Malawizucht.
      Ich hatte ihn vorab gefragt ob diese Zusammenstellung passt und er meinte ja, dass ginge in Ordnung.
      Darauf habe ich mich verlassen und bei ihm die Tiere bestellt.
      Die Fische sind alle kerngesund, putzmunter und sehen super aus.

      Den kompletten Fischbesatz wie angegeben hatte ich bei ihm bestellt und wurde
      Zeitgleich ins Aquarium eingesetzt.

      Und nun? Ich habe mich auf einen Züchter verlassen.
      Bin extra nicht einfach in eine Zoohandlung gegangen um zu sagen:
      Packen Sie mir ein paar gelbe, blaue und rote Fische ein., ach ja, den nehme ich auch noch.
      Ich wollte eine schöne Zusammenstellung die auch passt.

      Viele Grüße
      Basti
    • Hi Basti,

      Das ist natürlich ärgerlich aber die "Beratung" sofern man davon sprechen kann war absoluter Mist!

      Am besten man erkundigt sich vor dem Kauf in Foren wie hier zum Beispiel, hier verdient niemand an dir oder kann überschüssige Tiere loswerden... Hier profitiert also niemand davon dir Mist zu erzählen.

      Wenn man beim Züchter oder Händler ist sollte man im Idealfall schon wissen was man will und sich vorab entsprechendes Wissen über seine künftigen Pfleglinge angeeignet haben, dann geht man diesen Leuten nicht auf dem Leim.

      Ich kann dir nur empfehlen den Besatz folgendermaßen zu reduzieren und die restlichen Tiere in Gute Hände ab zu geben, ansonsten wirst du nicht lange Spaß an den Tieren haben.

      1/3 Pseudotropheus saulosi
      1/3 Pseudotropheus socolofi und
      1/3 Labidochromis sp. "Hongi"

      Das wäre dann ein Variante an der man lange Freude haben kann weil sich die Tiere vernünftig entfalten können und somit auch ein Großteil ihres natürlichen Verhaltens zeigen (anders als bei einem Überbesatz).

      Wenn du gerne noch ein paar Welse als Ersatz für die Synodontis multipunctatus einsetzen möchtest kann ich dir Synodontis lucipinnis oder Synodontis polli White empfehlen. Diese beiden Arten bleiben mit 9-13cm deutlich kleiner, legen kein Kuckucksverhalten an den Tag und stehen den Multis optisch in nichts nach.
      Beide Arten sollten in Gruppen ab 6 Tieren gehalten werden.

      VG Sven
      falls ichs mal vergessen sollte:

      Viele Grüße

      Sven